Hast du schon immer verstehen wollen warum der Tierarzt genau das macht was er macht?

 

Bist du überfordert mit all den Fragen, die du so kurz nacheinander gestellt bekommst?

 

Wärst du gern besser vorbereitet?

 

Hast du nach dem Besuch das Meiste schon wieder vergessen?

 

Dann geht es dir wie vielen Katzenbesitzern. Wenn’s der Mieze schlecht geht, sind die Nerven bis aufs Äußerste gespannt und mit der Aufmerksamkeit ist es meist nicht weit her. Schließlich steht die Katze im Vordergrund und der soll geholfen werden.

Damit du dir nach dem Tierarztbesuch nicht alles in mühevoller Kleinstarbeit zusammen suchen musst, gibt es Dr. Schnurr.

 

Wieso du Dr. Schnurr lesen muss

 

Auf Dr. Schnurr lernst du die häufigsten Katzenkrankheiten kennen. Ob deren Symptome, der medizinische Hintergrund oder die erforderliche Behandlung. Nach dem Lesen von Dr. Schnurr bist du ein offizieller Katzenexperte und verstehst warum dein Tierarzt tut was er tut!

Wenn du Katzen liebst, wirst du dich auf Dr. Schnurr wie zu Hause fühlen. Egal ob du eine gesunde oder kranke Katze zu Hause hast, hier findest du Informationen, die du für all deine Stubentiger anwenden kannst.

Die drei großen Kategorien:

  1.  Gesunde Katze
  2.  Die Katze als Haustier
  3.  Die kranke Katze

liefern dir für jeden Abschnitt des Lebens deiner Katze die richtigen Tipps und Tricks.

 

Regelmäßige Posts in diesen 3 Kategorien erwarten dich, wenn du dich für den Dr. Schnurr Newsletter anmeldest. Außerdem erhälst du Zugang zur exklusiven aCATemy. Hier findest du Onlinekurse, Fact Sheets und Ebooks.

 

Der Mensch dahinter

 

Hinter Dr. Schnurr stecke ich, Judith. Ausgelernte Tierärztin und verschrien als Crazy Cat Lady.

Schon als Kind wollte ich eine Katze haben, aber meine Mutter fand Tiere nicht so prickelnd und daher musste ich bis zum Beginn meines Studiums warten bis der erste eigene Stubentiger bei mir einzog. Der kam dann aber gleich mit Anhang und so wurden aus 2 erwachsenen Katzen ganz schnell 5.

 

Selbst als Tierärztin in Ausbildung war ich in diesem Moment überfordert und konnte mitten in der Nacht keinerlei Infos dazu finden ob ich die Kitten nun anfassen durfte oder nicht und was ich tun sollte, wenn die Mutter kein Interesse an ihnen zeigt.

 

Genau aus dem Grund gibt es heute Dr. Schnurr. Hier möchte ich dem Katzenhalter, also dir, das Wissen an die Hand geben, das er braucht um schwierige Situationen zu meistern und vor allem im Wohle der Katze zu entscheiden.

 

Inzwischen leben „nur“ noch 3 Katzen in meinem Haushalt. Den Status als Crazy Cat Lady habe ich trotzdem inne, spätestens seitdem ich mir die Silhouetten zweier Kätzchen auf den Knöchel hab tätowieren lassen.

 

Das Dach meines Katzengespanns bilden Luna und Jack. Meine zwei „alten“ sind schon 10 Jahre alt und stammen von einem Bauernhof in Brandenburg. Der kleine Nachzügler Kiko ist erst 2 und hat schon im zarten Alter von 6 Monaten ein neues zu Hause gesucht. Frisch getrennt war ich damals emotional leicht angeschlagen und konnte den kleinen Knopfaugen nicht widerstehen.

Wenn ich nicht gerade meine Katzen schmuse, arbeite ich an der Uni und schreibe gerade an meiner Doktorarbeit. Außerdem bin ich eine begeisterte Läuferin und ein kleiner Fitnessfreak und blogge über meine Erlebnisse auf Boost the Mietz.

Es wird Zeit, dass du der beste Katzenhalter wirst, der du sein kannst. Beginne gleich hier und schau dir meine letzten Posts an!

 

 

 

Merken